Wir unterstützen weitere Familien

Immer wieder werden wir von lokalen Funktionären um Unterstützung für Familien angefragt. Beim letzten Besuch im April haben wir drei Familien besucht.

Familie Kumar Kurmi, Bhadrapur

Die fünfköpfige Familie, Eltern, eine Tochter (14) und zwei Söhne (9 und 7), leben in Bhadrapur, in der Nähe von Birtamod im Südosten Nepals. 

Suresh Kumar Kurmi ist handicapiert. Seine Beine sind gekrümmt, er kann nicht gehen. Seine Frau Renu hatebenfalls verbogene Füsse, kann aber gehen. Der Shop von Suresh, er verkaufte Paan, eine nepalesische Spezialität aus Blättern des Betelnussbaumes und Kräutern, kam mit der Pandemie zum erliegen und das Einkommen fiel weg. Bei unserem Besuch im April trafen wir die Familie in traurigem Zustand an.

TNF hat deshalb entschieden, die Familie vorerst mit Lebensmitteln zu versorgen und die Familie fortan mit 4’000 Rupies/Kind zu unterstützen. 

Die Familie ist dankbar für diese Unterstützung welche Nahrung, Kleider und Schulgelder für die Kinder sicherstellt. Das Ehepaar hat begonnen, indisches und nepalisches Streetfood am lokalen Markt anzubieten. Aus dem Erlös können die zusätzlichen Kosten der Familie gedeckt werden.

Suresh besitzt einen Scooter mit zusätzlichen Rädern, mit welchem er sich fortbewegen kann. Er konnte diesen vor Jahren mit Geld, das er von seinem Vater erhalten hatte, anschaffen. Der Scooter ist die einzige Möglichkeit, mit denen er und seine Frau zum Markt fahren können. Er ist sehr alt und reparaturbedürftig – die Kosten dafür hat TNF ebenfalls spontan übernommen. So ist sichergestellt, dass die Fahrt und der Transport zum Markt und damit ein kleines Einkommen für die Familie weiterhin möglich sind.

Familie Aagan Lal Rajbanshi

Aagan Lal Rajbanshi ist 50 Jahre alt und blind. Er lebt mit seiner Familie in Kechanakawal im Jhapa District, Nepal. Zur Familie gehören seine Frau (34), Tochter Phul Kumari (12) und Sohn Sath Narayan ( 2½).

Aagan Lal erhält vom Staat eine kleine Rente – aufgrund seiner Sehbehinderung hat er keine Möglichkeit, einer Arbeit nachzugehen. Seine Frau Dil Maya ist Taglöhnerin. Die Einnahmen variieren sehr und der Zugang zum täglichen Bedarf an Lebensmitteln hängt stark von ihrem täglichen Einkommen ab.  Die Tochter besucht eine öffentliche Schule, die keine Gebühren verlangt.

Die Lebensumstände dieser Familie sind miserabel. Sie lebt in einem kleinen Einzimmerhaus, gebaut aus Heu und Schlick, mit dünnem Blätterdach. Eigentlich ist es eine Notunterkunft und schützt nicht vor Wind und Wetter. Die Einrichtung ist mehr als bescheiden – es fehlt an allem: Küchenutensilien, Kleider, Betten, Schränken. Gekocht wird draussen in einem Ofen, betrieben mit Schlamm. 

Während der Pandemie lebte die Familie unter Plastikplachen auf der Strasse. Sie hatten keine Unterkunft und kaum zu Essen. 

Diese Familie wird von TNF zunächst mit allem notwendigen wie Küchenutensilien, Betten, Schränken, Gasofen ausgestattet. Weiterhin werden wir die Familie begleiten und mit ihr zusammen nach Möglichkeiten für ein geregeltes Einkommen suchen.

Unterkunft der Familie Lal Rajbanshi

Familie Dhandhoj Lama

Dhandhoj Lama ist seit 14 Jahren Trekking-Guide in den Bergen Nepals. Er hat jeweils gut verdient während der Hauptsaison. Mit Covid und dem Lockdown hat alles geändert. -Es fehlen die Touristen und sein Einkommen fiel von einem Tag auf den anderen auf Null. Die Situation hat sich noch nicht massgeblich verändert.

Dhandjoj lebt mit seiner Frau Urmila (33) und den Söhnen Bibas Moktan (12) und Bipesh Moktan (4) in einem Raum in Dallu, Kathmandu.

Seit neun Monaten arbeitet Urmila nun in einer Bekleidungsfabrik und verdient 15’000 Rupies. 7’000 davon gehen für die Miete weg! Dhandhoj hat sich ebenfalls bemüht, einen Job zu finden, aufgrund der schlechten Wirtschaftlage leider umsonst.

Der jüngere Sohn kann nun eingeschult werden – leider erlauben die knappen Mittel nicht aus, Schulgeld und Uniform zu bezahlen. TNF hat deshalb die Übernahme der Schulkosten (vorerst für ein Jahr) für den jüngeren Sohn zugesagt.

Familie Lama
Adresse

Hauptsitz:

Tara Namaste Foundation
c/o CSC Company Structure Consulting AG
Landstrasse 63
9490 Vaduz


Kontakt Schweiz:

Tara Namaste Foundation
Mühlebühlweg 25
5616 Meisterschwanden

Kontakt
Spenden

Spendenkonten

Liechtensteinische Landesbank AG
FL-9490 Vaduz

IBAN: LI63 0880 0562 1502 1200 1
BIC / SWIFT: LILALI2X
Begünstigte: TARA NAMASTE FOUNDATION
c/o CSC Company Structure Consulting AG
Landstrasse 63, FL-9490 Vaduz